Krebsvorsorge & erweiterte Krebsvorsorge

Die Medizin hat sich in den letzten Jahrzehnten sehr stark weiterentwickelt. Verschiedene Krankheiten kann man heute schon frühzeitig entdecken und wesentlich schonender oder gezielter behandeln.Wir möchten Ihnen einen Überblick über unsere Leistungen geben.

Die jährliche Krebsvorsorge bei den gesetzlichen Krankenkassen beinhaltet folgende Leistungen:

  • ab dem 20. Lebensjahr die Untersuchung des äußeren und inneren Genitales, Blutdruckmessung und zytologischen Abstrich vom Gebärmutterhals vor.
  • ab dem 30. Lebensjahr zusätzlich die Überprüfung von Hautveränderungen und Tastuntersuchungen der Brust.
  • ab dem 35. Lebensjahr eine Früherkennung auf Hautkrebs alle 2 Jahre
  • ab dem 50. Lebensjahr die Untersuchung auf okkultes (verborgenes) Blut im Stuhl zur Früherkennung von Darmkrebs. Zusätzlich ist bis zum Ende des 70. Lebensjahres ein Mammographie-Screening (Röntgenuntersuchung der Brust) alle zwei Jahre empfohlen.
  • ab dem 55. Lebensjahr erfolgt zusätzlich eine Darmspiegelung.

Wir bieten auch die HPV-Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs für Mädchen zwischen 9 und 17 Jahren an. Diese Impfung wird von den Krankenkassen übernommen.

In unserer Praxis können Sie sich aber selbstverständlich darüber hinaus informieren und ergänzende Untersuchungen wahrnehmen, die nicht Leistungsbestandteil der gesetzlichen Krankenkassen sind (sog. IGEL-Leistungen):

  • Thin-Prep-Abstrich: Mit diesem Abstrich können Krebsvorstufen mit hoher Sicherheit erkannt werden.
  • Ultraschalluntersuchung: Ein jährlicher Vaginalultraschall im Rahmen einer gynäkologischen Krebsvorsorge wird allen Frauen dringend empfohlen, da dieser zur frühzeitigen und zuverlässigen Diagnose von Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane geeignet ist.
  • Blasenkrebs-Test: Diesen Test können wir während eines Besuches problemlos durchführen, es wird lediglich Urinprobe benötigt.